Bür­ger­stif­tung Bil­ler­beck2018-10-15T15:49:48+00:00

Fra­ge nicht, was dei­ne Stadt für dich tun kann,

son­dern was du für dei­ne Stadt tun kannst.“

Auto­ri­tä­re Regime brau­chen kein bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment.

Sie mögen es nicht, sie behin­dern es, und wenn es nicht anders geht,

ver­bie­ten sie es. Die Demo­kra­tie braucht es.“

Nor­bert Lam­mert, Bun­des­tags­prä­si­dent a.D.

Hil­fe in sozia­len Not­la­gen!

Auch in unse­rem gut aus­ge­bau­ten Sozi­al­staat kann es vor­kom­men, dass eine Fami­lie oder auch ein Ein­zel­ner unver­schul­det in eine sozia­le Not­la­ge gerät. Plötz­lich fehlt das Geld für die drin­gen­de Anschaf­fung einer neu­en Wasch­ma­schi­ne oder Eltern kön­nen ihrem Kind die Teil­nah­me an einer Jugend­frei­zeit ein­fach nicht ermög­li­chen. Auch Bestat­tungs­kos­ten kön­nen unter Umstän­den von einer Fami­lie nicht auf­ge­bracht wer­den. In sol­chen und ähn­li­chen Fäl­len kann und soll­te die Bür­ger­stif­tung ange­spro­chen wer­den, ganz unbü­ro­kra­tisch. Ver­trau­lich­keit ist in einem sol­chen Fall für uns eine Selbst­ver­ständ­lich­keit.

Die Zie­le der Bür­ger­stif­tung

Wir, die Bür­ger­stif­tung Bil­ler­beck, betei­li­gen uns aktiv an der Ent­wick­lung unse­rer Stadt. Über­all da, wo die Stadt nicht hel­fen kann, suchen wir nach Lösun­gen und unter­stüt­zen Pro­jek­te finan­zi­ell und ide­ell.

Die Bür­ger­stif­tung Bil­ler­beck arbei­tet unab­hän­gig und trans­pa­rent. Sie setzt sich für eine demo­kra­ti­sche, sozi­al gerech­te, kul­tu­rell offe­ne und nach­hal­ti­ge Gestal­tung Bil­ler­becks ein. Sie möch­te Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­ner, Ver­ei­ne und Ver­bän­de sowie ört­li­che Wirt­schafts­un­ter­neh­men zu einer gemein­sam getra­ge­nen Ver­ant­wor­tung für das Gemein­we­sen anre­gen und das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment för­dern.

…mehr

Die Bür­ger­stif­tung kon­kret unter­stüt­zen

so geht’s…

Neu­es aus der Bür­ger­stif­tung